14.02 – 24.05, Bustopia, Supergau, Salzburg, AT

Bustopia
Performative und skulpturale Interventionen in Bussen und Haltestellen

In Bustopia von Peter Fritzenwallner und Wolfgang Obermair werden Busstationen und die Innenräume der Busse der Linie 150 zu Orten performativer und skulpturaler Konfrontation mit PendlerInnen und Reisenden. Die individuelle Bewegung, die tägliche Routine der Reise zum Arbeitsplatz, aber auch das Warten der Menschen auf den Bus und auf das bessere Leben, sind für die Künstler Ausgangspunkt, Gespräche zu führen und die Menschen in künstlerische Prozesse mit einzubeziehen.


TERMINE

Sa 15.5. | 15:00 – 18:00 | Schlauchen, Mama, wir bauen eine Skulptur | Fuschl am See 

Mi 19.5. | 15:00 – 18:00 | Ein Hoch auf unseren Busfahrer mit Pedro | Haltestelle Schloss Fuschl

Do 20.5. | 12:00 – 14:00 | Doppelmayr Querfeldein – Übung im Autobusbewegen

Sa 22.5. | 15:00 – 21:00 | Motörheads – ChauffeurInnen als LandschaftsexpertInnen | Badeplatz Lueg 

Back to Top